Baltikum 26.8. - 2.9.2016

Litauen, Lettland und Estland

Viele Eindrücke hatte die Reisegruppe bei der Kundenreise der Raiffeisenbank Am Goldenen Steig eG gesammelt – bereiste sie doch in einer Woche die drei Länder des „Baltikums“: Litauen, Lettland und Estland. Zu bestaunen gab es vieles, u.a. die bekannte Wasserburg Trakai im Galvesee, den „Berg der Kreuze“, einen bekannten Pilgerort Litauens, Schloss Rundale – auch als „Versailles an der Ostsee“ bekannt, die alte Bischofsburg in Turaida. Ein Erlebnis waren die Führungen durch die Altstädte von Vilnius, Riga und Tallinn. Die Stilrichtungen reichen von der frühen Gotik, über die Renaissance, den Barock bis hin zum Klassizismus. Besonderes war das Jugendstilviertel in Riga mit seinen mehr als 800 Gebäuden.  Highlight der Reise war sicherlich der Aufenthalt bei sommerlichen Temperaturen auf der Kurischen Nehrung, die seit 2000 zum UNESCO Weltnaturerbe zählt, mit seinen schneeweißen Wanderdünen. Der Besuch des Thomas-Mann-Hauses, besonders hübsch und malerisch gelegen auf einem Hügel in Nida, durfte auch nicht fehlen. Volkssport der Balten ist das Singen, Nationalgetränk das Bier – beides beherzigte die Reisegruppe und so wurde u.a. in Klaipeda vor dem Brunnen mit der Statue „Ännchen von Tharau“ selbiges Lied in allen Strophen gesungen und auf der Sängerwiese in Tallinn die Bayernhymne angestimmt.