Ein Fest für alle Nachwuchskicker

91 Teilnehmer bei der größten Fußballschule im Landkreis

Die 23. Fußballschule des Kreisverbandes der Volks- und Raiffeisenbanken im Landkreis Freyung-Grafenau unter Vorsitz von Bankdirektor Helmut Scheibenzuber von der Raiffeisenbank Am Goldenen Steig eG war auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg.

Innerhalb kürzester Zeit waren alle Plätze vergeben, worüber sich 2. Vorstand des SVR, Klaus Eiter, besonders freute. Für die 91 Teilnehmer im Alter von sechs bis zwölf Jahren waren diese drei Trainingstage ein unvergessliches Erlebnis, zumal das Wetter hervorragend mitspielte. "Es ist die größte und erfolgreichste Fußballschule im Landkreis", so Claus Jakob, einer der Sponsoren, "und die Betreuung durch die Trainer und das Versorgungsteam ist einfach großartig!". Das wissen auch die Eltern zu schätzen und fahren ihre Kinder deshalb aus dem ganzen Landkreis und sogar aus dem Nachbarlandkreis Passau nach Röhrnbach.

Jeder Teilnehmer erhielt ein original Trikot mit eigenem Namensaufdruck samt Hose, Stutzen und Ball sowie ein Mannschaftsfoto und ein Teilnahmezertifikat. Bei idealen Witterungsbedingungen waren die Kinder täglich von 9.30 bis 16 Uhr eifrig bei der Sache und absolvierten ihre Trainingseinheiten mit Bravour. Auch die Versorgung mit Fitnessgetränken, Obst und warmem Mittagessen klappt vorzüglich.
"Ohne den tatkräftigen, kostenlosen Einsatz vieler Helfer und der Unterstützung durch den Kreisverband der Volks- und Raiffeisenbank im Landkreis FRG könnten wir die Fußballschule in Röhrnbach in dieser Form nicht durchführen", sagte Klaus Eiter.

Zum Abschluss ihres Trainingscamps spielten die Kinder noch in zwei Gruppen je ein eHalbzeit gegen alle Trainer, die dabei gegen ihre Schützlinge verloren.  Der Gesamterlös kommt der Kinder- und Jugendarbeit im SV Röhrnbach zugute.