KfW-Förderung

Finanzierung von selbst genutztem Wohneigentum

Bauherren, die ihr Eigenheim modernisieren oder sanieren mit dem Ziel, Energie zu sparen, Barrieren zu reduzieren oder den Einbruchschutz zu erhöhen, können bei der Finanzierung von der KfW-Förderung profitieren. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bezuschusst viele Bau- oder Modernisierungsmaßnahmen oder stellt zinsgünstige Darlehen zur Verfügung. Sie müssen zudem nicht lange auf die Rückmeldung warten: Sie erfahren im Gespräch mit Ihrem Bankberater innerhalb weniger Minuten, ob Sie bei Ihrem Vorhaben von den attraktiven Fördermitteln der KfW profitieren können.

Zum 01.07.2021 ändern sich die Förderrichtlinien der KfW

Was bringt die BEG? Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick

Welche Änderungen bei der Förderung energieeffizienter Wohnungen und Häuser gibt es? Wir nennen Ihnen die wichtigsten Neuerungen der BEG für Wohngebäude.

  • Günstige Konditionen ab 01.07.2021
  • Hohe Zuschüsse bei besonders effizienten Bauvorhaben

        - Neubau bis zu 37.500 EUR
        - Sanierung bis zu 75.000 EUR
        - Heizungstausch bis zu 45%
        - Direktzuschuss als alternative

  • Mehr Übersichtlichkeit: Die Zahl der Förderprogramme verringert sich. Künftig decken ein Kredit und zwei Zuschüsse alle Vorhaben rund um Ihr energieeffizientes Zuhause ab.
  • Freie Wahl: Sie wählen zwischen einem zinsgünstigen Förderkredit mit Tilgungszuschuss oder einem Investitionszuschuss ohne Kredit.
  • Vereinfachte Beantragung: Die Förderung der Baubegleitung durch einen Energieeffizienzexperten können Sie künftig gemeinsam mit der Förderung Ihres Bau- oder Sanierungsvorhabens beantragen.
  • Neue Abstufungen der Effizienzhaus-Standards: Die Förderung wird noch attraktiver, wenn Sie die „Erneuerbare-Energien-Klasse“ oder „Nachhaltigkeits-Klasse“ erreichen.
  • Zusammenspiel von KfW und BAFA: Ab 2023 gibt es eine neue Aufgabenverteilung unter den Fördermittelgebern: Kredite mit Tilgungszuschuss werden von der KfW, Investitionszuschüsse vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) vergeben. Der Zuschuss für energetische Einzelmaßnahmen wird bereits seit Januar 2021 vom BAFA angeboten.

Beratungstermin:

Vereinbaren Sie am besten gleich einen Beratungstermin:

Finanzielle Unterstützung

Kredite und Zuschüsse

Die KfW-Förderprogramme unterstützen Privatpersonen bei verschiedenen Vorhaben rund um ihre Wohnimmobilien. Neben einem energieeffizienten Neubau zählen auch Investitionen in die energieeffiziente Gebäudesanierung, die Erhöhung des Einbruchschutzes sowie Maßnahmen zur Barrierereduzierung zu den Fördermöglichkeiten.

KfW-Fördermittel clever kombinieren

Kombinieren Sie mehrere KfW-Förderprogramme und setzen Sie so Ihre Modernisierungspläne oder Neubauvorhaben zu günstigen Konditionen um. Die Berater Ihrer Raiffeisenbank Am Goldenen Steig eG prüfen gemeinsam mit Ihnen, wo und wann Sie einen Antrag auf Fördermittel stellen können, damit Sie die KfW-Förderung optimal ausschöpfen und von Tilgungszuschüssen profitieren.

Bauen und Sanieren

Immobilie bauen

Die Bau- und Baunebenkosten Ihres energieeffizienten Neubauvorhabens können durch die KfW mit einem attraktiven Tilgungszuschuss und günstigem Zinssatz gefördert werden. Zur Orientierung für die Höhe der Zuschüsse dient bei energieeffizienten Neubauten unter anderem der KfW-Effizienzhaus-Standard. Für die Baubegleitung durch den erforderlichen Energieeffizienzexperten (Sachverständigen) bietet die KfW zusätzlich einen Zuschuss an. Die KfW-Förderung gilt nur für Wohngebäude, nicht für Grundstückskosten.

Immobilie sanieren

Egal, ob Sie Energie einsparen, Barrieren beispielsweise für altersgerechtes Wohnen reduzieren oder Ihren Einbruchschutz erhöhen möchten: Auch bei Bestandsimmobilien bietet Ihnen die KfW verschiedene Förderprogramme mit attraktiven Zinssätzen und Zuschüssen. Förderfähige Einzelmaßnahmen sind unter anderem die Erneuerung der Fenster, die Verbesserung der Wärmedämmung, der altersgerechte Umbau Ihres Bades oder die Verbreiterung von Wegen und Türen. Darüber hinaus fördert die KfW auch das Sanierungsvorhaben zu einem KfW-Effizienzhaus oder zum "Standard Altersgerechtes Haus“.

Häufige Fragen zur KfW-Förderung

Wer wird durch die KfW gefördert?

Die KfW fördert mit ihren Programmen natürliche Personen, wenn sie Wohneigentum kaufen, bauen oder sanieren und selbst darin wohnen werden oder das Objekt wohnwirtschaftlich vermieten möchten. Mit Zustimmung des Vermieters können auch Mieter bei Umbaumaßnahmen unterstützt werden. Einige Förderungen gelten darüber hinaus auch für Wohnungseigentümergemeinschaften. Die Berater Ihrer Raiffeisenbank Am Goldenen Steig eG informieren Sie gerne über Ihre Möglichkeiten.

Was wird durch die Kredite und Zuschüsse der KfW nicht gefördert?

Die Förderungen kommen zum Beispiel nicht für den Bau oder Erwerb von Ferienhäusern oder -wohnungen, für Umschuldungen bestehender Kredite und für Nachfinanzierungen bereits begonnener oder abgeschlossener Vorhaben in Frage.

Kann ich mehrere Fördermittel miteinander kombinieren?

Ja, grundsätzlich ist die Kombination mehrerer KfW-Fördermittel für ein Vorhaben möglich. Dabei darf die Summe der Förderprodukte die förderfähigen Kosten jedoch nicht übersteigen.

Wo beantrage ich die KfW-Förderung?

Sie können die KfW-Förderung direkt bei einem Berater Ihrer Raiffeisenbank Am Goldenen Steig eG beantragen. 

Die hier angebotenen Informationen enthalten nur allgemeine Hinweise zu einzelnen Förderprogrammen. Sie können eine ausführliche und umfassende Beratung nicht ersetzen. Wir informieren Sie gern im Rahmen einer Beratung über mögliche Fördermittel für Ihr Finanzierungsvorhaben.