paydirekt – mit Sicherheit zum Erfolg

Der Bankenstandard beim Online-Bezahlen mit Zahlungsgarantie

Viele Verbraucher sind beim Online-Bezahlen noch immer skeptisch. Sie nutzen lieber Zahlverfahren, die auf die Sicherheitsstandards ihrer Bank zurückgreifen. paydirekt, unser neues Online-Bezahlverfahren, basiert auf diesen Sicherheitsstandards. paydirekt bietet Ihren Kunden ebenso wie Ihnen als Händler maximale Sicherheit und optimalen Komfort. Sie erhalten eine sofortige Zahlungsgarantie und Ihre Kunden können schnell die Ware erhalten. Sicher. Einfach. Direkt.

Schlagende Argumente, warum auch das Unternehmen Whiskyworld mit Sitz in Haus i. Wald das neue Bezahlverfahren im Onlineshop anbietet. Als einer der ersten Online-Händler hat www.whiskyworld.de Anfang Juli das neue Bezahlverfahren paydirekt eingeführt. Zeit, bei Korbinian Bachl nachzufragen, welche Erfahrungen er bei der Einführung und jetzt im Betrieb mit paydirekt gemacht hat?
 

Interview mit Korbinian Bachl

„Herr Bachl, seit wann setzen Sie paydirekt ein?“
Wir setzen paydirekt nun seit dem 1.7.2016 produktiv ein. Der erste Kontakt wegen einer Anbindung an paydirekt hatten wir mit der Raiffeisenbank Am Goldenen Steig eG jedoch bereits Mitte Mai 2016. Damals dachten wir an einen Start in wenigen Tagen, aber das war – aus heutiger Sicht – sehr optimistisch.

„Warum dauerte dies so lange?“
Hintergrund war schlichtweg, dass paydirekt und das dazugehörige administrative Ökosystem damals noch nicht soweit waren. So mussten wir beispielsweise noch Verträge mit allen Banken eingehen, etwas das heute durch sogenannte Konzentratoren vereinfacht werden kann.

„Also können sich Shops heute schneller an paydirekt anbinden?“
Ja, deutlich. Sobald die Verträge jedoch unter Dach und Fach waren, dauerte die eigentliche, technische Umsetzung nur ca. 1-2 Tage. Da wir keinen Shop von der Stange, sondern eine Eigenentwicklung nutzen, mussten wir uns hierbei also selbst vollständig anbinden. Nutzer von Standardshops können evtl. bereits fertige Module nutzen.

„Und was sagen Ihre Kunden dazu?“
Die Kundenakzeptanz ist bisher stärker als wir erwartet hatten. So gingen wir von einer Nutzung im Promille- bereich aus, wir sind jedoch deutlich im Prozentbereich. So liegt paydirekt bei uns erstaunlicherweise bereits vor giropay und fast gleichauf mit der Zahlart Nachnahme. Interessant ist auch, dass paydirekt sich aus Endkundensicht deutlich besser als viele andere Zahlarten wie paypal, Sofortüberweisung oder Amazon darstellt. So bleiben vor allem die Daten dort, wo diese bereits sind und hingehören – nämlich bei der Bank.

„Wird paydirekt die anderen Zahlarten in absehbarer Zeit ablösen können?“
Da bin ich derzeit noch etwas skeptisch – paydirekt und das Konzept dahinter haben das Zeug dazu, ja. Aber das Problem ist, dass die Akzeptanz bei den Händlern bis dato zu gering ausfällt. Derzeit hat paydirekt  ca. 100 angebundene Händler und dies nach einem Start vor über einem Jahr. Zu wenig um den Platzhirschen schon heute Paroli bieten zu können. Aus diesem Grund ist es umso erfreulicher, dass die Raiffeisenbank Am Goldenen Steig eG aktiv Shopbetreiber  informiert und ihnen professionelle Unterstützung anbietet. Andere Banken und Bankverbände haben den Start schlicht verschlafen und somit paydirekt zurückgeworfen.

„Dennoch haben Sie aber paydirekt zu sich in den Shop geholt?“`
Naja, das ist aus unserer Sicht nur logisch. Der Aufwand für eine Zahlart ist – sofern die Nutzung dieser prozentual nicht zu hoch ausfällt – eher marginal. Sofern die Einbindung in-house erledigt werden kann, kostet dies ja fast nichts. Gleichzeitig aber können Sie Ihrem Kunden eben ein mehr an Auswahl anbieten. Den Wunsch nach mehr Datenschutz haben heute viele Internetnutzer – und damit eben auch unsere Kunden. Diesen bieten wir jetzt eben eine Alternative ,welche quasi genauso schnell ist wie „paypal“ oder Sofortüberweisung, aber eben auf höchstem Datenschutzniveau. Eine Art Käuferschutz für den Kunden gibt es dabei auch noch oben drauf.

„Vielen Dank für das Interview.“

paydirekt wird giropay: Was ändert sich für Sie?

giropay-paydirekt-Logo

Die technische Anbindung und kaufmännische Abwicklung ändern sich nicht. Die Vorteile des neuen giropay genießen Händler ganz automatisch. Damit Ihre Kunden das Bezahlverfahren mit seinen neuen Vorteilen weiterhin finden, müssen Sie nur Logos und Checkout-Texte anpassen. In der Übergangsphase setzen Sie dazu das kombinierte paydirekt-giropay-Logo ein.

Häufige Fragen zu paydirekt

Welche Kosten entstehen mir durch die Nutzung von paydirekt?

Als Händler verhandeln Sie Ihre Gebühren direkt mit Ihrer Raiffeisenbank Am Goldenen Steig eG. Vereinbaren Sie am besten einen Termin bei Ihrem Bankberater.

Wie kann ich meinen Online-Shop an paydirekt anbinden?

Die technische Anbindung an paydirekt erfolgt über die Ihnen bereits vertrauten Wege. Egal ob Sie sich direkt, über einen Payment-Service-Provider, eine eigene Shoplösung oder Standard-Shopsysteme anbinden: Durch unsere einfache Schnittstellenbeschreibung stehen Ihnen alle Optionen zur Anbindung offen.

Wie kann ich paydirekt meinen Käufern anbieten?

Um paydirekt auch Ihren Käufern anzubieten, sind nur wenige Schritte erforderlich. Sprechen Sie dazu einfach mit Ihrem Bankberater der Raiffeisenbank Am Goldenen Steig eG.

Welche Bezahlarten können über paydirekt abgewickelt werden?

Mit paydirekt können Sie Ihren Kunden den Einkauf mit Direktzahlung anbieten, ebenso Teilbuchungen und Vorbestellungen.

  • Direktzahlungen – für alle Transaktionen, bei denen die Ware sofort lieferbar ist. Authentifizierung und Autorisierung erfolgen zeitgleich. Eine Buchung für den vollständigen Betrag wird sofort ausgelöst. Direktzahlungen können von Ihren Kunden auch sehr einfach ohne vorherige Registrierung mit den vorhandenen Online-Banking-Zugängen vieler Banken freigegeben werden.
  • Vorbestellung – für alle Transaktionen, bei denen die Ware erst zu einem späteren Zeitpunkt lieferbar ist. Authentifizierung und Autorisierung fallen nicht auf den gleichen Zeitpunkt. Die Zahlung des gesamten Betrages wird mit einer verzögerten Buchung ausgelöst.
  • Teilbuchungen – für alle Transaktionen, bei denen der Käufer möglichst zeitnah eine (Teil-)Lieferung erhalten möchte. Authentifizierung und Autorisierung fallen nicht auf den gleichen Zeitpunkt. Der gesamte zu zahlende Betrag wird auf einzeln auszulösende Buchungen aufgeteilt.
Was bedeutet "Mit Onlinebanking-Zugang zahlen (giropay)"?

Ihre Kunden können Zahlungen auch sehr einfach ohne vorherige Registrierung mit den vorhandenen Online-Banking-Zugängen vieler Banken freigeben. Dazu wird bei Direktzahlungen im paydirekt-Checkout automatisch auch giropay als ergänzende Zahlungsfunktion angezeigt.

Ihre Kunden können dann zwischen zwei Optionen wählen:

  • bequeme Bezahlung als registrierter paydirekt-Nutzer mit Benutzername und Passwort oder mit Fingerabdruck/Gesichtserkennung über die paydirekt-App oder
  • spontane Bezahlung ohne Registrierung – mit den Online-Banking-Zugangsdaten mittels giropay.


Die Zahlung mit den Online-Banking-Zugangsdaten (giropay) wird dabei automatisch durch das paydirekt-System abgewickelt. Sie als Händler müssen hierfür nichts tun: Es gibt für Sie keinen technischen oder vertraglichen Anpassungsbedarf. Unabhängig davon, wie der Kunde zahlt, erhalten Sie eine paydirekt-Zahlung mit Zahlungsgarantie bei Einhaltung der gewohnten Prozesse. Auch alle sonstigen Prozesse (wie zum Beispiel Entgeltverrechnung, Retourenabwicklung) sind für Sie identisch.

Durch die ergänzende Zahlungsfunktion mittels giropay profitieren Sie von der sehr großen Reichweite auf Basis der bestehenden giropay- bzw. Online-Banking-Nutzer aller teilnehmenden Banken. Damit optimieren Sie Ihr Zahlungsangebot und senken das Abbruchrisiko.

Wie verschaffe ich mir einen Überblick über die Transaktionen meines Online-Shops?

Mit paydirekt haben Sie durch das umfangreiche Reporting-Angebot volle Transparenz. Zum Beispiel durch

  • eine ausführliche Auswertung sowie eine detaillierte Transaktionsübersicht, die in Ihrem Händlerportal bereitstehen. Sie können aus Ihrem paydirekt-Händlerportal jederzeit Ihr Transaktionsjournal exportieren und zur weiteren Bearbeitung als CSV-Datei in Ihre Systeme einspielen. Ebenso können Sie dort auch Rückabwicklungen anstoßen und kontrollieren. Weitere Features sind die Möglichkeit zum Logo-Upload für die Darstellung im Käuferportal und im Zahlungsprozess sowie die API-Key-Verwaltung.
  • eine nachvollziehbare Transaktionsübersicht, die Sie zusätzlich für die Überprüfung der Entgeltabrechnung erhalten.

Selbstverständlich helfen Ihnen auch die bekannten Reportings Ihrer Raiffeisenbank Am Goldenen Steig eG dabei, jederzeit den Überblick über Ihre Online-Zahlungen zu behalten.

Wie funktioniert das Dispute Management?

Reklamationen werden komplett vom paydirekt-Dispute-Management bearbeitet. Der Käufer meldet eine fehlende Warenlieferung und stößt damit den Dispute-Prozess an. Der Händler wird automatisiert aufgefordert, Versandunterlagen und gegebenenfalls Bestellbestätigungen zu erbringen. Kann der Händler einen Versandnachweis und eine Bestellbestätigung mit den vertraglich geregelten Inhalten liefern, so wird der Dispute-Fall geschlossen. Ansonsten erfolgt die Rückabwicklung wieder durch paydirekt. Separate Zahlungen außerhalb des Systems sind nicht notwendig. Das Grundgeschäft zwischen Käufer und Händler bleibt dabei unberührt.

Was beinhaltet die Zahlungsgarantie für Händler?

Neben dem Käuferschutz1 bietet paydirekt auch Garantiefunktionen für den Online-Händler. Eine Zahlung wird durch das System ausgeführt und dem Händler garantiert, wenn der Kunde über eine ausreichende Kontodeckung verfügt.

  1. Käuferschutz gilt bei Bezahlung als registrierter Nutzer via paydirekt mit Benutzername/Passwort bzw. per Fingerabdruck oder Gesichtserkennung über die paydirekt-App